Was tun gegen Aggressionen?

Aggression, bedeutet im Lateinischen “aggredi” angreifen, „an eine Sache heran gehen“ oder „etwas in Angriff nehmen“. Es gibt verschiedene Erklärungsansätze, warum es zu Aggressionen kommt. Eine Theorie lautet, dass Aggressionen mehr oder weniger stark ausgeprägte, angeborene, menschliche Triebe sind. Herbei merken Sie schon inwiefern in der Aggression keinesfalls nur etwas Negatives steckt, sondern die Aggression einfach nur Energie ist, die Sie positiv oder negativ für andere und sich selbst nutzen können. Aggressionen sollte man nur zielführend, friedlich, positiv, kraftvoll einsetzen lernen, anstatt andere physisch, emotional, verbal zu schädigen. Wiederum andere Theorien sagen, dass Aggressionen negative Erlebnisse vorausgehen. Sodass es sinnvoll ist, der Ursache der Aggressionen auf den Grund zu gehen, diese zu bearbeiten und loszulassen mittels einer Systemaufstellung.

Sie sind auch betroffen und fragen sich “Was tun gegen Aggressionen“? Gerne stehe ich Ihnen begleitend zur Seite, um mit Ihnen zusammen Ihre traumatischen Erlebnisse, im Rahmen einer professionellen Systemischen Aufstellung aufzuarbeiten. Treten Sie direkt mit mir in Kontakt und buchen Sie jetzt Ihr Startangebot für 60 Euro pro Sitzung. Sie erreichen mich telefonisch unter 07225-1839778 oder 0160-97084390 sowie per E-Mail.

Aggressionen überwinden durch eine Systemische Aufstellung

Eine Systemische Familienaufstellung ermöglicht Ihnen Zugang zu Ihrem Innenleben zu erhalten, die körperlichen, emotionalen, mentalen, seelischen Prozesse Ihres Selbsts und Ihrer Liebsten besser zu verstehen. Mithilfe einer Familientherapie können Sie Ihre negativen Programmierungen, die Sie glauben lassen “nur mittels Aggressionen an Ihr Ziel zu kommen”, “dass Sie Ihre Aggressionen unter Kontrolle haben müssen, was unweigerlich zu Wutausbrüchen führt”, “mittels Aggressionen sich gut abgrenzen zu können” – Dank der Systemischen Aufstellung aktiv anschauen, bearbeiten und überwinden. Diese Glaubenssätze kann man sehr gut aufstellen, um die Ursache zu entdecken, Verstrickungen zu lösen. Um im Anschluss befreit mit einer gesunden, positiven, schöpferischen Kraft, anstelle der übermäßigen Aggression handeln zu können. Zudem ist es im Zusammenhang mit der Frage “Was tun gegen Aggression?” wichtig, die Aggressionen als eine Ur-Kraft anzusehen, die Sie positiv, friedliebend für andere und sich Selbst nutzen können, ohne andere zu schädigen. Denn so, wie Sie sind, sind sie völlig in Ordnung!

Aus systemischer Sicht kommen oft schwere systemische Verstrickungen mit der Herkunftsfamilie vor. Genauso gut können schwere Verstrickungen zum Beispiel mit Ihrer Mutter vorliegen, die durch traumatische Erlebnisse mit Männern sich in der Opferrolle befindet und Ihre Aggressionen zusätzlich unterdrückt hat. Oft nehmen Sie als Kind unbemerkt die Last Ihrer Mutter auf sich, tragen die unterdrückten Aggressionen, die Ihre Mutter auf Männer hatte, um sie aus Liebe vermeintlich zu entlasten. Nun stellen Sie im weiteren Verlauf ihrer Paar-Beziehungen fest, dass Sie immer sehr schwierige Partner anziehen. Daher sollten Sie an Ihren verborgenen Verstrickungen mit Ihrer Mutter arbeiten, um endlich frei von Verstrickungen, Ihr harmonisches, erfüllendes Leben mit Partnern führen zu können, das Ihnen zusteht.

Gerne helfe ich Ihnen bei der Beantwortung der Frage “Was tun gegen Aggressionen?” mit meiner Expertise, als erfahrene Systemische Familienaufstellerin weiter. Ich stehe Ihnen wertneutral, achtsam, empathisch, kompetent mit meiner direkten herzlichen Art im Rahmen meiner Systemischen Aufstellungsarbeit zur Seite.

„Es ist nicht so sehr, dass wir Angst vor Veränderungen haben oder in die alten Wege verliebt sind, sondern es ist dieser Platz dazwischen, den wir fürchten…. Es ist, als ob man zwischen zwei Trapezen steht. Es ist wie bei Linus, wenn seine Decke im Trockner ist. Es gibt nichts, woran man sich festhalten kann.“ – Marilyn Ferguson

Was hilft gegen Aggressionen? Die Systemarbeit unterstützt Sie aktiv!

Durch die Systemtherapie kann man effektiv erkennen, wo genau die Ursachen Ihrer Aggressionen liegen. Anhand der Systemischen Aufstellung gelangt man an Ihr Innenleben und das der aufgestellten Menschen bzw. Stellvertreter, sodass man Ihre bzw. deren seelische, emotionale, körperliche, mentale Ebene betrachten und erspüren kann. Im Anschluss findet sogleich eine Korrektur im positiven Sinne statt, sodass die “Kraft der Liebe” und die “Kraft Ihrer Urahnen” wieder ungehindert zu Ihnen fließen und Sie stärken kann. Wie passt das zur Fragestellung “Was tun gegen Aggressionen”?

Zum Beispiel kann es sein, dass Sie aufgrund einer schweren Verstrickung aus der Herkunftsfamilie schnell in Wut geraten, die Beherrschung über sich selbst verlieren, cholerisch reagieren oder in selbstschädigendes (=autoaggressives), depressives Verhalten fallen, das ursächlich mit dem Schicksal Ihrer Mutter zusammenhängt. Oft stellt sich im Laufe einer Systemischen Familienaufstellung heraus, dass Ihre Mutter durch Gewalterfahrungen in Ihrer Ehe, eine Opferrolle innehatte, außerdem enorme Aggressionen unterdrückt hatte, um weiterhin die Ehe aufrecht zu erhalten. Durch die Aufarbeitung der alten verdrängten Aggressionen, der Trauer, der Wut über die Opferrolle Ihrer Mutter, kann nun wieder die energetisierende, liebevolle Kraft IhrerAhnen zu Ihnen fließen, Sie mit neuer Lebenskraft betanken. Diese Korrektur ist ein wesentliches Puzzlestück bei der Antwort auf unsere Ausgangsfrage: „Was tun gegen Aggressionen?“ Mittels loslösender Sätze und bestimmter Gesten, können Sie nun Ihrer Mutter in Liebe und Achtung ihr schweres Schicksal zurückgeben. Ab jetzt sind Sie Manager Ihres eigenen Schicksals und können Ihr Leben neugestalten.

Aggressionen bei Betroffenen erkennen:

Die Frage „Was tun gegen Aggressionen?” kann nur beantwortet werden, wenn man weiß, mit welchen Symptomen man es zu tun hat. Diese können im Einzelnen sein:

  • aggressives Verhalten ist gekennzeichnet dadurch, dass die Normen, Rechte, Bedürfnisse anderer verletzt werden, absichtliches, schädigendes Verhalten gegenüber anderen (Schaden, Schmerz seelisch oder körperlich zufügen), Aggressionen als Ursache von Stress, Neid, Ärger, Wut, Groll, Hass, verbale Aggressionen (Beschimpfungen, Anschreien)
  • verdeckte Aggressionen (Gewalt-Fantasien, Gerüchte in die Welt setzen, Rufmord, Mobbing, Schikanen), nonverbale Aggressionen (abwertende Gesten, abschätzige, mimische Ausdrucksweisen), instrumentelle Aggressionen (mit dem Ziel: Geldgewinn, Schädigung eines anderen wird angestrebt), körperliche Aggressionen (bedrohen, schlagen, treten, boxen)
  • nach innen gerichtete Aggressionen (Autoaggression, Nägel kauen, selbstverletztendes Verhalten, Haare ausreißen, mit dem Kopf gegen die Wand schlagen), Aggression in extremer Form findet in Gewalt seinen Ausdruck (Zerstören von Eigentum, Mord, Totschlag)

Zur Frage “Was tun gegen Aggressionen?” passt dieses Zitat in meinen Augen sehr gut:

„Krieg ist undenkbar in einer Gesellschaft von autonomen Menschen, die die Verbundenheit der gesamten Menschheit entdeckt haben, die keine Angst vor fremden Ideen und fremden Kulturen haben, die wissen, dass alle Revolutionen im Inneren beginnen und dass man niemandem seine Art der Weltanschauung aufzwingen kann.“ – Marilyn Ferguson

Ferner biete ich Ihnen Notfalltermine zur Systemischen Aufstellung an. Kontaktieren Sie mich einfach übers Telefon 07225-1839778 oder 0160-97084390 sowie per E-Mail. Buchen Sie jetzt Ihr Startangebot für die Systemische Aufstellung online für 60 Euro pro Sitzung.

Was kann ich gegen Aggressionen tun? Kurzerläuterung & Ablauf der Systemischen Aufstellung:

Bei einer Systemischen Telefon-Aufstellung, Online-Aufstellung per Zoom oder Einzelaufstellung bei mir zu Hause können alle privaten oder persönlichen Themen von Ihnen aufgestellt werden. Was bedeutet das für unsere Ausgangsfrage “Was tun gegen Depression”? Als Aufstellerin begebe ich mich in die jeweiligen Stellvertreterrollen hinein und berichte Ihnen was vor sich geht. Mittels klärender, loslösender Sätze und Gesten werden dysfunktionale in funktionale Beziehungen umgewandelt. Außerdem werden die Stellvertreter so angeordnet, abgegrenzt, dass sie sich frei fühlen und wieder die Anbindung an die “Kraft der Urahnen” fühlen können, was von entscheidender Wichtigkeit ist. Am Telefon können Sie bequem von zu Hause aus den Transformationsprozess der Aufstellungsarbeit miterleben. Eine Systemische Telefon-Aufstellung bietet Ihnen eine schnelle, effektive Lösung in belastenden Situationen und eine Entscheidungshilfe bei aktuellen Problemen an. Entscheidend für die Problematik “Was tun gegen Aggressionen?”: Besonders die gezielte Arbeit an Ihrem verletzten „Inneren Kind“, das aufgrund übernommener Verhaltens- und Denkmuster aus der Kindheit glaubt, nur stark zu sein mittels aggressiver Verhaltensweisen, sein Recht zu bekommen, sich Respekt zu verschaffen oder sich aggressiven Menschen sogar aus Angst unterordnet, da man als Kind gelernt hat, seine aggressiven Impulse zu unterdrücken. Dies ist alles extrem selbstschädigend, energieauslaugend, selbstverleugnend und mittels einer Familienaufstellung sehr gut wandelbar.

Treten Sie direkt mit mir als Aufstellerin in Kontakt und buchen Sie jetzt Ihr Startangebot für die Systemische Familienaufstellung für ein kurzes, klärendes Gespräch vorab mit Aufstellungsarbeit für 60 Euro pro Sitzung. Bewältigen Sie mit meiner Hilfe Ihre unerlösten traumatischen Erlebnisse. Sie erreichen mich telefonisch unter 07225-1839778 oder 0160-97084390 sowie per E-Mail.

Was tun gegen Depression?

Depression ist eine psychische Störung, die sich durch den Verlust der Sinnhaftigkeit des Lebens kennzeichnet. Eine langanhaltende Antriebslosigkeit gepaart mit einer abgrundtiefen Traurigkeit, Freudlosigkeit, Lustlosigkeit, Hilflosigkeit, die sich meist in einem sozialen Rückzug äußert, nennt man Depression. Des Weiteren treten bei depressiven Verstimmungen, wiederkehrende negative, selbstwertmindernde Gedanken ein sog. “Gedankenkarussell” auf (ständiges Grübeln ohne Ergebnis), das einen erschöpft, ausgelaugt und orientierungslos zurücklässt. Unverständnis, harsche Worte seitens Ihres Umfeldes tragen zusätzlich dazu bei, dass Sie selbst den Eindruck haben, der Depression machtlos ausgeliefert zu sein. Das ist ein großer Irrtum! Es gibt genügend Hausärzte, Fachärzte für Psychiatrie, die Sie unbedingt aufsuchen sollten, wenn Sie im Laufe einer Depression Selbstmordgedanken, Selbstverletzungen und Suizidversuche entwickeln.

Sie sind auch betroffen und fragen sich “Was tun gegen Depression“? Gerne stehe ich Ihnen begleitend zur Seite, um mit Ihnen zusammen Ihre traumatischen Erlebnisse, im Rahmen einer professionellen Systemischen Aufstellung aufzuarbeiten. Treten Sie direkt mit mir in Kontakt und buchen Sie jetzt Ihr Startangebot für 60 Euro pro Sitzung. Sie erreichen mich telefonisch unter 07225-1839778 oder 0160-97084390 sowie per E-Mail.

Depression überwinden durch eine Systemische Aufstellung

Eine Systemische Familienaufstellung ermöglicht Ihnen Zugang zu Ihrem Innenleben zu erhalten, die körperlichen, emotionalen, mentalen, seelischen Prozesse Ihres Selbsts und Ihrer Liebsten besser zu verstehen. Mithilfe einer Familientherapie können Sie Ihre negativen Programmierungen, die Sie glauben lassen “ein Opfer der Umstände zu sein”, also Ohnmachtsgefühle, die Sie lähmen, blockieren – Dank der Systemischen Aufstellung aktiv anschauen, bearbeiten und überwinden. Auch die selbstzerstörerischen Programmierungen, die Ihnen einreden ein Versager, nicht liebenswert, an allem schuldig zu sein, stammen meist aus der Kindheit bzw. von Ihren Vorfahren, warten nur darauf von Ihnen in Liebe losgelassen zu werden. Zudem ist es im Zusammenhang mit der Frage “Was tun gegen Depression?” wichtig, Selbstliebe, Selbstachtung, Selbstbewusstsein aufzubauen und sich klar abzugrenzen auch gegenüber Ihren Liebsten. Denn so, wie Sie sind, sind sie völlig in Ordnung!

Aus systemischer Sicht kommen oft schwere systemische Verstrickungen mit der Herkunftsfamilie bzw. der Familie des Partners vor. Dazu zählen zum Beispiel Selbstmorde, schwere Schicksalsschläge, die Ablehnung der eigenen Eltern bzw. eines Elternteiles, Alkoholiker, die sich zu Tode tranken, abgetriebene Kinder, Totgeburten oder ausgegrenzte Menschen (besonders Täter). Die “Familienseele” fordert indirekt eine Wiederholungsschleife des Schicksals ein. Dies geschieht keineswegs böswillig, sondern auf Ebene der “Familienseele”, die nach systemischem Ausgleich bestrebt ist.

Gerne helfe ich Ihnen bei der Beantwortung der Frage “Was tun gegen Depression?” mit meiner Expertise, als erfahrene Systemische Familienaufstellerin weiter. Ich stehe Ihnen wertneutral, achtsam, empathisch, kompetent mit meiner direkten herzlichen Art im Rahmen meiner Systemischen Aufstellungsarbeit zur Seite.

„Ob es nun in den Sternen steht oder nicht, ein neues Zeitalter scheint angebrochen zu sein, und der Wassermann, der Wasserträger im alten Tierkreis, der das Fließen und das Stillen eines uralten Durstes symbolisiert, ist ein passendes Symbol.“– Marilyn Ferguson

Was hilft gegen Depression? Die Systemarbeit unterstützt Sie aktiv!

Durch die Systemtherapie kann man effektiv erkennen, wo genau die Ursachen Ihrer Depression liegen. Anhand der Systemischen Aufstellung gelangt man an Ihr Innenleben und das der aufgestellten Menschen bzw. Stellvertreter, sodass man Ihre bzw. deren seelische, emotionale, körperliche, mentale Ebene betrachten und erspüren kann. Im Anschluss findet sogleich eine Korrektur im positiven Sinne statt, sodass die “Kraft der Liebe” und die “Kraft Ihrer Urahnen” wieder ungehindert zu Ihnen fließen und Sie stärken kann. Wie passt das zur Fragestellung “Was tun gegen Depression”?

Zum Beispiel kann es sein, dass Sie aufgrund einer schweren Verstrickung aus der Herkunftsfamilie chronisch unter Erschöpfungszuständen, (Auto-) Aggressionen, die sich nach Außen (bzw. Innen) richten, Schuldgefühlen und dem Bedürfnis nicht mehr leben zu wollen (“Todessog”) leiden, die ursächlich mit dem Schicksal Ihres Opas zusammenhängen. Oft stellt sich im Laufe einer Systemischen Familienaufstellung heraus, dass Ihr Opa sich das Leben genommen hatte und Ihre Angehörige dies aus Schuld- bzw. Schamgefühlen verschwiegen hatten (Familiengeheimnis). Um der gesellschaftlichen bzw. religiösen Ächtung zu entgehen.
Aus familiensystemischer Sicht, wirkt ein Familiengeheimnis sehr schwer, da es unbewusst das Familiengeheimnis reinsziniert (wiederholt) und so für den sog. “Togessog” bei sogar unwissenden Nachkommen zu Tage bringt. Die “Familienseele” ist gütig, allwissend und trägt dazu bei, dass unverarbeitete, schwere Schicksalsschläge angeschaut, bearbeitet und in Liebe losgelassen werden können. Durch die Aufarbeitung des alten verdrängten Schmerzes, der Trauer, Wut, Scham über den Selbstmord Ihres Opas, kann nun die lichtvolle, energetisierende Kraft, wieder frei von Ihren Ahnen zu Ihnen fließen, Sie mit neuer Lebenskraft betanken. Diese Korrektur ist ein wesentliches Puzzlestück bei der Antwort auf unsere Ausgangsfrage: „Was tun gegen Depression?“ Mittels loslösender Sätze und bestimmter Gesten, können Sie nun Ihren Opa in Liebe und Achtung sein schweres Schicksal zurückgeben. Ab jetzt sind Sie Manager Ihres eigenen Schicksals und können Ihr Leben neugestalten.

Depression bei Betroffenen erkennen:

Die Frage „Was tun gegen Depression?” kann nur beantwortet werden, wenn man weiß, mit welchen Symptomen man es zu tun hat. Diese können im Einzelnen sein:

  • tiefe Niedergeschlagenheit, Interessenverlust, Antriebslosigkeit, Schlaflosigkeit, Erschöpfung, Energielosigkeit, ständige Überforderung, Selbstzweifel, Gefühle der Wertlosigkeit, Schuldgefühle, Appetitlosigkeit
  • Konzentrationsstörungen, ständiges Grübeln sog. “Gedankenkarussell”, das einen innerlich zermürbt, innere Unruhe, Reizbarkeit, sozialer Rückzug, Hoffnungslosigkeit, Ohnmachtsgefühle – fühlt sich der Situation ausgeliefert
  • Verlust der Sinnhaftigkeit des Lebens, Zukunftsängste oder “Schwarzsehen”, Selbstmordgedanken, Selbstverletzungen, Suizidversuche, bitte unverzüglich den Arzt des Vertrauens aufsuchen, psychiatrische Hilfe in Anspruch nehmen!

Zur Frage “Was tun gegen Depression?” passt dieses Zitat in meinen Augen sehr gut:

„Wir haben nicht begriffen, dass sich unsere Spezies in Zusammenarbeit entwickelt hat, und haben uns für den Wettbewerb bei der Arbeit, in der Schule und in Beziehungen entschieden. Wir haben nicht verstanden, dass der Körper in der Lage ist, seine internen Prozesse neu zu organisieren, und haben uns mit Drogen und Medikamenten in bizarre Nebeneffekte versetzt.“ – Marilyn Ferguson

Ferner biete ich Ihnen Notfalltermine zur Systemischen Aufstellung an. Kontaktieren Sie mich einfach übers Telefon 07225-1839778 oder 0160-97084390 sowie per E-Mail. Buchen Sie jetzt Ihr Startangebot für die Systemische Aufstellung online für 60 Euro pro Sitzung.

Was kann ich gegen Depression tun? Kurzerläuterung & Ablauf der Systemischen Aufstellung:

Bei einer Systemischen Telefon-Aufstellung, Online-Aufstellung per Zoom oder Einzelaufstellung bei mir zu Hause können alle privaten oder persönlichen Themen von Ihnen aufgestellt werden. Was bedeutet das für unsere Ausgangsfrage “Was tun gegen Depression”? Als Aufstellerin begebe ich mich in die jeweiligen Stellvertreterrollen hinein und berichte Ihnen was vor sich geht. Mittels klärender, loslösender Sätze und Gesten werden dysfunktionale in funktionale Beziehungen umgewandelt. Außerdem werden die Stellvertreter so angeordnet, abgegrenzt, dass sie sich frei fühlen und wieder die Anbindung an die “Kraft der Urahnen” fühlen können, was von entscheidender Wichtigkeit ist. Am Telefon können Sie bequem von zu Hause aus den Transformationsprozess der Aufstellungsarbeit miterleben. Eine Systemische Telefon-Aufstellung bietet Ihnen eine schnelle, effektive Lösung in belastenden Situationen und eine Entscheidungshilfe bei aktuellen Problemen an. Entscheidend für die Problematik “Was tun gegen Depression?”: Besonders die gezielte Arbeit an Ihrem verletzten „Inneren Kind“, das aufgrund übernommener Verhaltens- und Denkmuster aus der Kindheit glaubt, sich nicht abgrenzen zu dürfen, anderen dienstbar sein zu müssen, ohne einen gesunden Egoismus walten zu lassen. Dies ist alles extrem selbstschädigend, energieauslaugend, selbstverleugnend und mittels einer Familienaufstellung sehr gut wandelbar.

Treten Sie direkt mit mir als Aufstellerin in Kontakt und buchen Sie jetzt Ihr Startangebot für die Systemische Familienaufstellung für ein kurzes, klärendes Gespräch vorab mit Aufstellungsarbeit für 60 Euro pro Sitzung. Bewältigen Sie mit meiner Hilfe Ihre unerlösten traumatischen Erlebnisse. Sie erreichen mich telefonisch unter 07225-1839778 oder 0160-97084390 sowie per E-Mail.

Was tun gegen Kommunikationsprobleme?

Kommunikationsprobleme beinhalten eine Fehlinterpretation in der Übertragung von Informationen, sodass es unweigerlich zu Missverständnissen kommt. Doppeldeutige Informationen, unklare Aussagen, unaufmerksames Zuhören tragen ihrerseits noch zur Verstärkung der Kommunikationsprobleme bei. Jeder von uns kommuniziert auf verbaler, paraverbaler, nonverbaler Ebene, somit vervielfältigt sich die Quelle der falschen Interpretation unweigerlich. Die verbale Kommunikation umfasst das Gesprochene/Geschriebene. Die paraverbale Kommunikation beinhaltet den Tonfall, die Lautstärke, das Sprechtempo. Die nonverbale Kommunikation besteht aus der Gestik und Mimik, sodass der Gesichtsausdruck bzw. die Körperhaltung das Gesagte komplett ins Lächerliche ziehen, verdrehen kann. Somit sind vielfältige Interpretationsspielräume möglich zwischen dem Gemeinten und dem Verstandenen. Manche Gesprächspartner neigen auch dazu sich mehrdeutig, kompliziert, widersprüchlich zu äußern, was die Kommunikation zusätzlich erschwert.

Sie sind auch betroffen und fragen sich “Was tun gegen Kommunikationsprobleme“? Gerne stehe ich Ihnen begleitend zur Seite, um mit Ihnen zusammen Ihre Blockaden bzgl. der Kommunikation zu überwinden, im Rahmen einer professionellen Systemischen Aufstellung. Treten Sie direkt mit mir in Kontakt und buchen Sie jetzt Ihr Startangebot für 60 Euro pro Sitzung. Sie erreichen mich telefonisch unter 07225-1839778 oder 0160-97084390 sowie per E-Mail.

Kommunikationsprobleme überwinden durch eine Systemaufstellung

Eine Systemische Familienaufstellung ermöglicht Ihnen Zugang zu Ihrem Innenleben zu erhalten, die ursächlichen Prozesse der Kommunikationsprobleme zu ergründen, bearbeiten und zu korrigieren. Mithilfe einer Familientherapie können Sie Ihre versteckten Programme, warum Sie zum Beispiel bei Diskussionen immer recht haben wollen, jemanden dominieren wollen, absolutes Stillschweigen bewahren, ansehen, bearbeiten und zum Positiven verändern. Ebenfalls können Sie Einblicke erhalten wieso jemand zu manipulativen, unfairen kommunikativen Tricks neigtDank der Systemischen Aufstellung. Zudem ist es im Zusammenhang mit der Frage “Was tun gegen Kommunikationsprobleme?” wichtig, eine ehrliche, empathische Kommunikation zu kultivieren, dem Gesprächspartner aufmerksam zuzuhören, respektvoll, wertschätzend miteinander zu kommunizieren. Ebenfalls sollte jeder Gesprächspartner die Verantwortung für die eigenen unguten Gefühle, Traumata übernehmen, sodass erst eine faire Diskussion möglich wird. Natürlich ist dies ein schrittweiser Prozess, worin ich Ihnen gerne als Systemische Familienaufstellerin zur Seite stehen kann.

Aus systemischer Sicht kommen oft schwere systemische Verstrickungen mit der Herkunftsfamilie vor, diese werden im Einzelfall betrachtet und zur Lösung gebracht. Unsere kommunikativen Fähigkeiten, die sowohl “über-rational” wie auch “über-emotional” sich äußern, sind nicht in Balance und bedürfen des Ausgleichs, um zu einer friedlichen, ruhigen, rationalen wie auch emotional angebunden Kommunikation zu führen. Das Verschweigen, abwarten oder die Weigerung über bestimmte Themen reden zu wollen, stellen ebenso Probleme dar, die Sie nur aufhalten, Sachverhalte zu klären. Ebenfalls führen strategische, manipulative Techniken (Wer fragt, der führt) dazu, dass Sie die Oberhand in Diskussionen gewinnen, gleichzeitig sind Sie aber nicht bereit, Ihre Verletzlichkeiten, Traumata anzugehen und verstecken sich hinter diesen Abwehr- und Kontrollmechanismen. Diese haben Sie höchstwahrscheinlich unbewusst aus Ihrer Herkunftsfamilie erlernt, sind Ihnen jetzt nicht mehr dienlich, sodass Sie in einer unguten Wiederholungsschleife feststecken. Die toxischen Kommunikationsmethoden hindern Sie daran, um zu einer zufriedenstellenden, fairen, einfühlsamen, lösungsorientierten Kommunikation zu gelangen – die Kompromisse zulässt, Ihnen zu mehr Verständnis seitens Ihres Partners verhilft.

Gerne helfe ich Ihnen bei der Beantwortung der Frage “Was tun gegen Kommunikationsprobleme?” weiter mit meiner Expertise, als erfahrene systemische Familienaufstellerin. Ich stehe Ihnen wertneutral, achtsam, empathisch, kompetent mit meiner direkten herzlichen Art im Rahmen meiner Systemischen Aufstellungsarbeit zur Seite.

„Wir könnten Nichtanhaftung eher als Nicht-Abhängigkeit bezeichnen. Viele unserer inneren Turbulenzen spiegeln die Angst vor Verlust wider: unsere Abhängigkeit von Menschen, Umständen und Dingen, die wir nicht wirklich unter Kontrolle haben. Auf einer gewissen Ebene wissen wir, dass Tod, Gleichgültigkeit, Ablehnung, Enteignung oder die Flut uns am nächsten Morgen ereignen könnten. Dennoch klammern wir uns verzweifelt an Dinge, die wir letztlich nicht halten können. Ungebundenheit ist die realistischste aller Haltungen. Sie ist frei von Wunschdenken, von dem ständigen Wunsch, dass die Dinge anders sein sollten.“ – Marilyn Ferguson

Was hilft gegen Kommunikationsprobleme? Die Systemarbeit unterstützt Sie aktiv!

Durch die Systemtherapie kann man effektiv erkennen, wo genau die Ursachen Ihrer Kommunikationsprobleme liegen. Anhand der Systemischen Aufstellung gelangt man an Ihr Innenleben und das der aufgestellten Menschen bzw. Stellvertreter, sodass man Ihre bzw. deren seelische, emotionale, körperliche, mentale Ebene betrachten und erspüren kann. Im Anschluss findet sogleich eine Korrektur im positiven Sinne statt, sodass die “Kraft der Liebe” und die “Kraft Ihrer Urahnen” wieder ungehindert zu Ihnen fließen und Sie stärken kann. Wie passt das zur Fragestellung “Was tun gegen Kommunikationsprobleme”?

Zum Beispiel kann es sein, dass Sie aufgrund einer schweren Verstrickung aus der Herkunftsfamilie in schwierigen Situationen dazu neigen, sich emotional zurückzuziehen, nicht zu reden, da Sie denken, dass es ohnehin sinnlos ist über Ihre Gefühle zu reden, da Ihnen niemand zuhört, Sie niemand versteht. Oft stellt sich im Laufe einer Systemischen Familienaufstellung heraus, dass Sie entweder ein übernommes Schicksal Ihres Großvaters tragen, der beispielsweise als Kind nicht gesehen, gehört, wahrgenommen wurde, aufgrund eines nicht integrierten, früh verstorbenen Kindes, das in der Geschwisterreihe fehlte.
Andererseits kann dieses Gefühl nicht verstanden, gesehen, gehört zu werden auch aus Ihrer eigenen Kindheit rühren, da Sie eventuell eine Mutter hatten, die emotional nicht präsent war. Unbemerkt zogen Sie sich emotional zurück, um Ihrer Mutter nicht zur Last zu fallen. Sodass Sie selbst im Laufe Ihres Lebens immer mehr den Kontakt zu Ihren eigenen Gefühlen, Wünschen, Bedürfnissen verloren haben. Schlussendlich haben Sie sich von sich selbst entfremdet, sodass es Ihnen mittlerweile schwerfällt, in Kontakt mit Ihren wahren Selbst zu treten.
Aus familiensystemischer Sicht, können Sie in mehreren Familienaufstellungen, dann Ihre abgespaltenen, unerlösten, traumatischen Erfahrungen als Kind ansehen, bearbeiten, integrieren. Infolgedessen erhalten Sie wieder Zugang zu Ihren wahren Gefühlen, Wünschen, Bedürfnissen, damit Sie diese zum Ausdruck bringen können. Diese Korrektur ist ein wesentliches Puzzlestück bei der Antwort auf unsere Ausgangsfrage: „Was tun gegen Kommunikationsprobleme?“ Mittels loslösender Sätze, bestimmter Gesten, Reintegration Ihrer abgespaltenen, unerlösten, traumatischen Seelenanteile können Sie in Ihre Kraft kommen. Ab jetzt sind Sie Manager Ihres eigenen Schicksals und können Ihr Leben neugestalten.

Kommunikationsprobleme bei Betroffenen erkennen:

Die Frage „Was tun gegen Kommunikationsprobleme?” kann nur beantwortet werden, wenn man weiß, mit welchen Symptomen man es zu tun hat. Diese können im Einzelnen sein:

  • unfaire, unehrliche Kommunikation, fehlende Empathie, Verachtung, Kritiksucht, manipulative Kommunikationstechniken (mehrdeutige, komplizierte, widersprüchliche Ausdrucksweise)
  • wenn auf verbaler, paraverbaler, nonverbaler Ebene doppeldeutige, unklare, widersprüchliche Informationen stattfinden, Dominanzverhalten, Rechthaberei, psychologische Tricks, Abwehr- und Kontrollmechanismen, totschweigen, schmollen, aussitzen
  • unaufmerksames Zuhören, Unfähigkeit die eigenen Gefühle auszudrücken, dem anderen ins Wort fallen, ebenso “über-rationale” (überwiegend verstandesmäßige, unempathische Kommunikation) bzw. “über-emotionale” (überwiegend gefühlsbetonte, wenig rationale Kommunikation)

Zur Frage “Was tun gegen Kommunikationsprobleme?” passt dieses Zitat in meinen Augen sehr gut:

„Obwohl sie selbst über die herrschenden Vorstellungen ihrer Zeit hinausgingen, nahmen sie nur wenige ihrer Zeitgenossen mit. Meistens wurden sie missverstanden, waren einsam und wurden sogar geächtet. Bis zu diesem Jahrhundert mit seiner schnellen Kommunikation gab es kaum Möglichkeiten, diese verstreuten Individuen miteinander in Verbindung zu bringen. Ihre Ideen dienten jedoch als Treibstoff für künftige Generationen.“ – Marilyn Ferguson

Ferner biete ich Ihnen Notfalltermine zur Systemischen Aufstellung an. Kontaktieren Sie mich einfach übers Telefon 07225-1839778 oder 0160-97084390 sowie per E-Mail. Buchen Sie jetzt Ihr Startangebot für die Systemische Aufstellung online für 60 Euro pro Sitzung.

Was kann ich gegen Kommunikationsprobleme tun? Kurzerläuterung & Ablauf der Systemischen Aufstellung:

Bei einer Systemischen Telefon-Aufstellung, Online-Aufstellung per Zoom oder Einzelaufstellung bei mir zu Hause können alle privaten oder persönlichen Themen von Ihnen aufgestellt werden. Was bedeutet das für unsere Ausgangsfrage “Was tun gegen Kommunikationsprobleme”? Als Aufstellerin begebe ich mich in die jeweiligen Stellvertreterrollen hinein und berichte Ihnen was vor sich geht. Mittels klärender, loslösender Sätze und Gesten werden dysfunktionale in funktionale Beziehungen umgewandelt. Außerdem werden die Stellvertreter so angeordnet, abgegrenzt, dass sie sich frei fühlen, Anbindung an die “Kraft der Urahnen” haben, was von entscheidender Wichtigkeit ist. Am Telefon können Sie bequem von zu Hause aus den Transformations-prozess der Aufstellungsarbeit miterleben. Eine Systemische Telefon-Aufstellung bietet Ihnen eine schnelle, effektive Lösung in belastenden Situationen und eine Entscheidungshilfe bei aktuellen Problemen an. Entscheidend für die Problematik “Was tun gegen Kommunikationsprobleme?”: Besonders die gezielte Arbeit an Ihrem verletzten „Inneren Kind“, das aufgrund übernommener Verhaltens-, Gefühls- und Denkmuster aus der Kindheit glaubt, seine eigenen Bedürfnisse, Wünsche, Probleme seinen unwichtig im Vergleich zu den Interessen der anderen und dessen Transformation in Richtung Selbstliebe. Ermöglicht es Ihnen selbstschädigendes Verhalten in Selbstfürsorge zu verwandeln, Sie müssen an erster Stelle stehen in Ihrem Leben, damit Sie auch genügend Kraft, Ressourcen, Lebensfreude übrig haben, um dies mit Ihren Mitmenschen teilen zu können.

Treten Sie direkt mit mir als Aufstellerin in Kontakt und buchen Sie jetzt Ihr Startangebot für die Systemische Familienaufstellung für ein kurzes, klärendes Gespräch vorab mit Aufstellungsarbeit für 60 Euro pro Sitzung. Bewältigen Sie mit meiner Hilfe Ihre unerlösten traumatischen Erlebnisse. Sie erreichen mich telefonisch unter 07225-1839778 oder 0160-97084390 sowie per E-Mail.

Was tun gegen Burnout?

Burnout bedeutet im wahrsten Sinne des Wortes, dass man ausgebrannt ist auf emotionaler, körperlicher und geistiger Ebene, die Ursachen sind vielfältig. Aufgrund einer langanhaltenden Überforderung, privaten Belastungen (z. B. die Pflege eines nahen Angehörigen), Lebenskrisen, permanente Beziehungsprobleme und Dauerstress am Arbeitsplatz.
Burnout steht keineswegs mit einem persönlichen Versagen in Verbindung, sondern offenbart dagegen, dass betroffene Menschen sich zu sehr über ihre Leistungen definieren und zu wenig an sich selbst denken. Daher ist die Hauptlernaufgabe einen gesunden Egoismus zu entwickeln von entscheidender Bedeutung.

Sie sind auch betroffen und fragen sich “Was tun gegen Burnout“? Ich unterstütze Ihren Gesundungsprozess im Rahmen einer professionellen Systemischen Aufstellung. Treten Sie direkt mit mir in Kontakt und buchen Sie jetzt Ihr Startangebot für 60 Euro pro Sitzung. Sie erreichen mich telefonisch unter 07225-1839778 oder 0160-97084390 sowie per E-Mail.

Burnout überwinden durch eine Systemische Aufstellung

Eine Systemische Familienaufstellung ermöglicht Ihnen Zugang zu Ihrem Innenleben zu erhalten, die körperlichen, emotionalen, mentalen, seelischen Prozesse Ihres Selbsts und Ihrer Liebsten besser zu verstehen. Mithilfe einer Familientherapie können Sie selbstschädigendes, liebloses, unachtsames Verhalten Ihnen bzw. sich selbst gegenüber erkennen, sich reflektieren und neue Ihnen dienliche Gedanken- und Verhaltensmuster etablieren. Zudem ist es im Zusammenhang mit der Frage “Was tun gegen Burnout?” wichtig, sich einen gesunden Egoismus anzulegen, klare Grenzen aufzuzeigen, sich selbst Gutes zu tun, zu sich selbst zu stehen. Denn so, wie Sie sind, sind sie völlig in Ordnung!

Aus systemischer Sicht kommen oft schwere systemische Verstrickungen mit der Herkunftsfamilie bzw. der Familie des Partners vor. Dazu zählenwie zum Beispiel Selbstmorde, Alkoholiker, die sich zu Tode tranken (indirekter Selbstmord auf Raten), abgetriebene Kinder, Totgeburten oder ausgegrenzte Menschen. Die “Familienseele” fordert indirekt eine Wiederholungsschleife des Schicksals ein. Dies geschieht keineswegs böswillig, sondern auf Ebene der “Familienseele”, die nach systemischem Ausgleich bestrebt ist.

Gerne helfe ich Ihnen bei der Beantwortung der Frage “Was tun gegen Burnout?” mit meiner Expertise, als erfahrene Systemische Familienaufstellerin weiter. Ich stehe Ihnen schützend, liebevoll, verständnisvoll, kompetent, wertschätzend und mit meiner direkten herzlichen Art im Rahmen meiner Systemischen Aufstellungsarbeit zur Seite.

„Wir haben zwei wesentliche Bewältigungsstrategien: den Weg der Vermeidung oder den Weg der Aufmerksamkeit.“ – Marilyn Ferguson

Was hilft gegen Burnout? Die Systemarbeit unterstützt Sie aktiv!

Durch die Systemtherapie kann man effektiv erkennen, wo genau die Ursachen Ihres Burnout-Problems liegen. Anhand der Systemischen Aufstellung gelangt man an Ihr Innenleben und das der aufgestellten Menschen bzw. Stellvertreter, sodass man Ihre bzw. deren seelische, emotionale, körperliche, mentale Ebene betrachten und erspüren kann. Im Anschluss findet sogleich eine Korrektur im positiven Sinne statt, sodass die “Kraft der Liebe” und die “Kraft Ihrer Urahnen” wieder ungehindert zu Ihnen fließen und Sie stärken kann. Wie passt das zur Fragestellung “Was tun gegen Burnout”?

Zum Beispiel kann es sein, dass Sie aufgrund einer schweren Verstrickung aus der Herkunftsfamilie chronisch unter Energiemangel, Lustlosigkeit, Konzentrationsstörungen und depressiven Phasen leiden, die ursächlich mit dem Schicksal Ihres Opas zusammenhängen. Das schwere Schicksal Ihres Opas beinhaltete zum Beispiel eine posttraumatische Belastungsstörung (PTBS), die er als junger Mann im Zweiten Weltkrieg erleiden musste und nie verarbeiten konnte. Um überleben zu können, spaltete Ihr Opa einfach unwissentlich sein PTBS ab, sodass er überleben, funktionieren konnte.
Aus Liebe zu Ihrem Opa, haben Sie als Enkelin gespürt, dass er Hilfe benötigt, und haben sein Schicksal zu Ihrem Schicksal gemacht. Diese Fehlannahme und Überforderung Ihrerseits, dass Sie als „Kleine“, das Schicksal Ihres Opas tragen können, wird in der Systemischen Familientherapie korrigiert. Diese Korrektur ist ein wesentliches Puzzlestück bei der Antwort auf unsere Ausgangsfrage: „Was tun gegen Burnout?“ Mittels loslösender Sätze und bestimmter Gesten, können Sie nun Ihren Opa in Liebe und Achtung sein schweres Schicksal zurückgeben, dies wiederum wirkt sich außerordentlich befreiend, entlastend auf Ihr eigenes Leben aus. Aufgrund dessen kommen Sie in Ihre eigene Verantwortung, nur des Schicksal Ihres eigenen Lebens tragen, bewältigen zu dürfen, ohne sich selbst ständig für andere aufopfern zu müssen. Es ist Ihr Recht, sich um Ihr eigenes Leben bzw. Schicksal zu kümmern einschließlich Ihrer minderjährigen Kinder, für die Sie selbstverständlich zuständig sind als die „Große“.

Burnout-Syndrom bei Betroffenen erkennen:

Die Frage „Was tun gegen Burnout?” kann nur beantwortet werden, wenn man weiß, mit welchen Symptomen man es zu tun hat. Diese können im Einzelnen sein:

  • tiefe Erschöpfung, Unfähigkeit „abzuschalten“, private oder berufliche Überforderung, Dauerstress, Schlafstörungen, Dauermüdigkeit, Energiemangel, Leistungsabfall, Konzentrationsstörungen
  • psychosomatische Beschwerden, funktioniert nur noch “Dienst nach Vorschrift”, sozialer Rückzug aufgrund fehlender Energie, Antriebslosigkeit, Gleichgültigkeit, Langeweile, Verzweiflung
  • Perfektionismus, überhöhte Ansprüche, ungesunde Verhaltensweisen und Denkmuster, erfolgsbasiertes Selbstbewusstsein aufgrund von Anerkennung von außen, Probleme „Nein“ zu sagen und sich abzugrenzen

Zur Frage “Was tun gegen Burnout?” passt dieses Zitat in meinen Augen sehr gut:

„Von Zeit zu Zeit wurde die Vorahnung geäußert, dass eine Minderheit von Individuen eines Tages stark genug sein würde, um eine ganze Gesellschaft zu verseuchen. Wie ein Kulturmagnet würden sie die Ordnung um sich herum anziehen und das Ganze umgestalten. Der zentrale Gedanke war immer derselbe: Nur durch einen neuen Geist kann sich die Menschheit neu erschaffen, und das Potenzial für einen solchen neuen Geist ist natürlich.“ – Marilyn Ferguson

Ferner biete ich Ihnen Notfalltermine zur Systemischen Aufstellung an. Kontaktieren Sie mich einfach übers Telefon 07225-1839778 oder 0160-97084390 sowie per E-Mail. Buchen Sie jetzt Ihr Startangebot für die Systemische Aufstellung online für 60 Euro pro Sitzung.

Was kann ich gegen Burnout tun? Kurzerläuterung & Ablauf der Systemischen Aufstellung:

Bei einer Systemischen Telefon-Aufstellung, Online-Aufstellung per Zoom oder Einzelaufstellung bei mir zu Hause können alle privaten oder persönlichen Themen von Ihnen aufgestellt werden. Was bedeutet das für unsere Ausgangsfrage “Was tun gegen Burnout”? Als Aufstellerin begebe ich mich in die jeweiligen Stellvertreterrollen hinein und berichte Ihnen was vor sich geht. Mittels klärender, loslösender Sätze und Gesten werden dysfunktionale in funktionale Beziehungen umgewandelt. Außerdem werden die Stellvertreter so angeordnet, abgegrenzt, dass sie sich frei fühlen und wieder die Anbindung an die “Kraft der Urahnen” fühlen können, was von entscheidender Wichtigkeit ist. Am Telefon können Sie bequem von zu Hause aus den Transformationsprozess der Aufstellungsarbeit miterleben. Eine Systemische Telefon-Aufstellung bietet Ihnen eine schnelle, effektive Lösung in belastenden Situationen und eine Entscheidungshilfe bei aktuellen Problemen an. Entscheidend für die Problematik “Was tun gegen Burnout?”: Besonders die gezielte Arbeit an Ihrem verletzten „Inneren Kind“, das aufgrund übernommener Verhaltens- und Denkmuster aus der Kindheit glaubt, nur wertvoll, liebenswert zu sein, wenn es etwas Großes leistest und dabei abhängig ist von der Anerkennung, dem Lob von außen. Oft glaubt das verletzte ”Innere Kind“ auch, sich seine Liebe verdienen zu müssen, indem es seine Wünsche und Bedürfnisse vernachlässigt.

Treten Sie direkt mit mir als Aufstellerin in Kontakt und buchen Sie jetzt Ihr Startangebot für die Systemische Familienaufstellung für ein kurzes, klärendes Gespräch vorab mit Aufstellungsarbeit für 60 Euro pro Sitzung. Bewältigen Sie mit meiner Hilfe Ihre unerlösten traumatischen Erlebnisse. Sie erreichen mich telefonisch unter 07225-1839778 oder 0160-97084390 sowie per E-Mail.